VitalScan Vascular+



Die erste Beurteilung ist der wichtigste Schritt in der Auferhaltung der Gesundheit des Patienten. So ist das Sammeln vor viel Information und das Ausstellen von einer breiten Karte der arteriellen Anatomie entscheidend für die ordentliche arterielle und vaskluläre Beurteilung. VitalScan Vascular+ Arterial Vascular Assessment misst den Blutdruck und benutzt den identischen Standard wie die konventionelle Armmanschette. Die traditionelle Armmanschettenmethode misst nur den Blutdruck, aber VitalScan Vascular+ Arterial Vascular Assessment ist eine mächtige Methode, welche tieferen Einblick in die arterielle Steifigkeit liefert.

Die Information, gesammelt während des VitalScan Vascular+ Arterial Vascular Assessment mit der Armmanschette ist verbreitet in einer langen Reihe von Messungen. Diese Daten werden extrapoliert in mehrere Indexe und weitere Klassifikationen, welche folgende einschließen:

• Knöchel-Arm-Index (ABI)
• Arteriensteifigkeitsindex (ASI)
• Blutdruck (brachial, Knöchel)
• Pulsdruck
• Pulsfrequenz
• Klassifikation des kardiovaskulären Zustands

Die Information, erhalten durch VitalScan Vascular+ Arterial Vascular Assessment, ist unersetzlich für Entdeckung der Risikofaktore und erleichterte Identifizierung von Patienten, gefährdet durch kardiovaskuläre Zwischenfälle. Studien haben gezeigt, dass der Arteriensteifigkeitsindex (ASI) eine starke Korrelation zwischen das Funktionieren und der Integrität der Herzarterien und atherosklerotischen Läsionen zeigt. Diese konkrete Verbindung ist wichtig, da die atherosklerotischen Läsionen fatal sind, aber jahrzehntelang ohne Symptome verbleiben können. Über 60 Mln. Amerikaner tragen dieses lebensgefährdende Problem, so ist das Isolieren der am stärksten gefährdeten Personen sehr wertvoll.

Die Indexe, generiert vom VitalScan Vascular+ Arterial Vascular Assessment sind weit reichend und geben wichtigen Patienteneinblick in eine Reihe existierender oder potentieller Gesundheitsrisiken. Diese kardiovaskuläre Probleme schließen folgendes ein:

• Atherosklerose
• Infektiöse Vasculitis
• Angeborene Abnormalitäten
• Hypertension
• Hyperlipoproteinemie


Die Analyse der Pulswellengeschwindigkeit - Pulse Wave Velocity (PWV) mit VitalScan Vascular+ basiert auf einem physiologischen Phänomen, das in der arteriellen Elastizität und Steifigkeit während der Blutzirkulation zu beobachten und zu messen ist.

Die Pulswelle von VitalScan Vascular+ basiert auf einem physiologischen Phänomen, das im arteriellen System während der Blutzirkulation zu beobachten und zu messen ist. Während einer Herzsystole wird ein bestimmtes Blutvolumen ausgeworfen. Dieses breitet sich durch die Arterien aufgrund der reziproken Transformation zwischen der kinetischen Energie eines Segments des ausgeworfenen Blutvolumens und der potentiellen Energie eines gedehnten Segments der elastischen Gefäßwand aus. Mit VitalScan Vascular+ können Beobachtungen der Veränderungen des Drucks, Blutflusses, Geschwindigkeit und Profil während der gesamten Pulswelle für die klare Klassifikation der arteriellen Elastizität gemacht warden.

Warum ist die arterielle Gefäßbeurteilung wichtig?

Die periphere Arterienkrankheit (PAK) bereitet große Sorgen den Ärzten und ist wesentlich mit der Arteriengesundheit verbunden. PAK ist der Verschluss der Arterien wegen der Lagerung von fettigen Cholesterinschichten, genannt Plaque, im Inneren der Arterien. Mit der Bildung von immer mehr Plaque werden die Arterien schmaler, steifer und mit reduzierter Funktion. Das reduziert seinerseits den Blutfluss normalerweise zu den Beinen und wenn es sich weiter verschlechtert, kann es zu Gewebetod oder sogar zur Amputierung führen. Untersuchungen behaupten, dass 8 bis 12 Mln. Menschen von der PAK in den USA und in Europa betroffen sind. Wie bei vielen anderen kardiovaskulären Erkrankungen zeigen über drei Viertel der Patienten, welche periphere Arterienkrankheit (PAK) entwickeln, keine Symptome. Patienten mit PAK sind stärker von Schlaganfällen, Herzanfällen und ischämischen Anfällen gefährdet, und bei den Patienten mit PAK ist die Wahrscheinlichkeit in den nächsten 10 Jahren nach dem Diagnostizieren zu sterben sechs mal größer als bei den gesunden Erwachsenen.

VitalScan Vascular+ Arterial Vascular Assessment gibt den Fachleuten die Möglichkeit Aspekte zu isolieren, Probleme zu verfolgen und die Gesundheit der Patienten zu bessern mit den nicht-invasiven oscillometrischen Messungen, welche automatisch und ganz einfach gemacht werden.




Charakteristika


  • Pulswellengeschwindigkeit (PWV)
    Pulswellen sind ein physiologisches Phänomen, das im Arteriellen System und dessen Durchblutung beobachtbar und messbar ist. Während einer Harzsystole wird eine bestimmte Menge Blut ausgestoßen. Dies pflanzt sich aufgrund der reziproken Transformation zwischen der kinetischen Energie eines Segments des ausgeworfenen Blutvolumens und der potentiellen Energie eines gedehnten Segments der elastischen Gefäßwand durch die Arterien fort. Wir können die Änderungen des Drucks, des Blutflusses und dessen Geschwindigkeit erfassen und durch die Pulswelle genauestens beschreiben. Dies kann zu einer Klassifizierung der Elastizität von Arterien angewendet werden.

    Der Zustand der kleinen und großen Arterien ist der Schlüssel zur Prävention und Diagnose von Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Insbesondere ist die Steifigkeit und Erweiterung der großen Arterien ein starkes Indiz für mögliche gesundheitliche Risiken wie Herzinfarkt, Herzinsuffizienz, Sklerose und renale Komplikationen. Die PWV Analyse und der arterielle Steifigkeitsindex (EEI,DDI und DEI) können dem medizinischen Fachpersonal rechtzeitig zu einem Beginn mit einer angemessenen Behandlung helfen, lange bevor erste klinische Symptome zu erkennen sind.

    Das Alter und der systolische Blutdruck korrelieren stark mit PWV. In der Tat ist der wichtigste Faktor, der zu einer Erhöhung des PWV führt das Alter aufgrund der erhöhten arteriellen Steifigkeit hervorgerufen durch medialer Kalzifizierung und dem Verlust von Elastizität. Die Messung der Pulswellengeschwindigkeit ist äußerst nützlich bei der Untersuchung der Folgen des Alterns, Gefäßerkrankungen, gefäßerweiternden und -verengenden Einflüssen auf die Arterien.

    PWV liefert wertvolle Einblicke in den Gesundheitszustand von Herz und Kreislauf und bietet eine sehr gute Möglichkeit zur Beobachtung von Krankheitsverläufen sowie der Effekte von Medikamenten, Behadlung, Lebensstil und Ernährungsgewohnheiten.

    Mehr Info
  • Segmentierte Arterielle Gefässbeurteilung
    Die erste Beurteilung ist der wichtigste Schritt in der Auferhaltung der Gesundheit des Patienten. So ist das Sammeln vor viel Information und das Ausstellen von einer breiten Karte der arteriellen Anatomie entscheidend für die ordentliche arterielle und vaskluläre Beurteilung. VitalScan Vascular+ Arterial Vascular Assessment misst den Blutdruck und benutzt den identischen Standard wie die konventionelle Armmanschette. Die traditionelle Armmanschettenmethode misst nur den Blutdruck, aber VitalScan Vascular+ Arterial Vascular Assessment ist eine mächtige Methode, welche tieferen Einblick in die arterielle Steifigkeit liefert.

    Die Information, gesammelt während des VitalScan Vascular+ Arterial Vascular Assessment mit der Armmanschette ist verbreitet in einer langen Reihe von Messungen. Diese Daten werden extrapoliert in mehrere Indexe und weitere Klassifikationen, welche folgende einschließen:

    • Arteriensteifigkeitsindex (ASI)
    • Blutdruck (brachial, Knöchel)
    • Pulsdruck
    • Pulsfrequenz
    • Klassifikation des kardiovaskulären Zustands

    Die Information, erhalten durch VitalScan Vascular+ Arterial Vascular Assessment, ist unersetzlich für Entdeckung der Risikofaktore und erleichterte Identifizierung von Patienten, gefährdet durch kardiovaskuläre Zwischenfälle. Studien haben gezeigt, dass der Arteriensteifigkeitsindex (ASI) eine starke Korrelation zwischen das Funktionieren und der Integrität der Herzarterien und atherosklerotischen Läsionen zeigt. Diese konkrete Verbindung ist wichtig, da die atherosklerotischen Läsionen fatal sind, aber jahrzehntelang ohne Symptome verbleiben können. Über 60 Mln. Amerikaner tragen dieses lebensgefährdende Problem, so ist das Isolieren der am stärksten gefährdeten Personen sehr wertvoll.

    Die Indexe, generiert vom VitalScan Vascular+ Arterial Vascular Assessment sind weit reichend und geben wichtigen Patienteneinblick in eine Reihe existierender oder potentieller Gesundheitsrisiken. Diese kardiovaskuläre Probleme schließen folgendes ein:

    • Atherosklerose
    • Infektiöse Vasculitis
    • Angeborene Abnormalitäten
    • Hypertension
    • Hyperlipoproteinemie

    Mehr Info
  • Peripherer Arterielle Ton (PAT)
    Die PAT (Peripherer arterielle Ton) Technologie misst Änderungen im arteriellen Ton der peripheren Arterien. Diese Information gibt den Fachleuten wichtigen Einblick in as autonome Nervensystem als auch in das kardiovaskuläre System. Die PAT Technologie ist eine nicht-invasive Maßnahme, benutzt zur Zeit für Entdeckung von Herzerkrankung, erektiler Fehlfunktion und obstruktiver Schlafapnoe, aber sie hat sich auch als sehr effektiv in der Entdeckung und Beobachtung von anderen kardiovaskulären Erkrankungen erwiesen.

    Die PAT Daten beinhalten Information aus einem frühen Stadium und deswegen ist die PAT Technologie sehr wertvoll für Entdeckung und Verfolgung von Erkrankungen, Verbesserung der Patientenbehandlung und Reduzierung der Ausgaben für Gesundheitswesen. Außer der Entdeckung von kardiovaskulären Erkrankungen hat das PAT System ein Potenzial die Diagnose und die Beherrschung weiterer Erkrankungen zu bessern, darunter metabolisches Syndrom, Diabetes, periphere Arterienkrankheit und viele andere.

    Mehr Info
  • Beurteilung Der Respiration Der Herzarterie (CRA)
    Die koronare Arterienkrankheit (KAK) entsteht wenn die Blutgefäße, welche das Blut zum Herzen transportieren enger und härter wegen Plaquelagerung werden (Atherosklerose). Der Verschluss komprometiert den Fluss von reichem an Nutrienten und Sauerstoff Blut zu wichtigen Organen, was zu Schlaganfall, Herzanfall oder Tod führen kann. Eigentlich ist die koronare Arterienkrankheit die führende Todesursache bei den erwachsenen Amerikanern. Deswegen ist die Entdeckung und Behandlung besonders wichtig.

    Die Wellenform des Photoplethysmographs (PPG) hat einen hohen Wert für die Prognose der koronaren Arterienkrankheit. Studien zeigen, dass Fluktuationen, gemessen in der Amplitude des Photoplethysmographs (PPS) direkt mit der koronaren Arterienkrankheit (KAK) verbunden sind und eine wichtige Vorhersage des Risikos sind.

    Photoplethysmogrpah (PPG) wird gemessen mit einer nicht-invasiven Plattform ohne Strahlung. Dieses angemessene Testsystem wurde von Medeia erarbeitet und benutzt eine Fingerprobe mit Biosensor für Sammlung von Daten. Der Patient wird gebeten eine Serie kontrollierte Atemübungen zu machen. Die koronare respiratorische Reaktion (CRR) wird abgeleitet von der Spektralanalyse des PPG Signals während des geleiteten Atmens.
    Der PPG Signal wird automatisch abgeleitet und weiterbearbeitet. Mit Algorithmen und analysierender Software wird ein Wert gegeben, welcher zeitige und exakte Diagnose der bedeutenden koronaren Arterienkrankheit (B-KAK) gibt.

    Mehr Info
 

Charakteristika


• Pulswellengeschwindigkeit (PWV)
• Segmentierte Arterielle Gefässbeurteilung
• Peripherer Arterielle Ton (PAT)
• Beurteilung Der Respiration Der Herzarterie (CRA)
• Sehen Sie Tabellen unbegrenzter Einheiten
• Berichte der Fortschritte der Patientengeschichte
• Statistische Analyse
• Normative Datenbank mit über 150 000 Bewertungen enthalten
• Bewertet automatisch die Qualität der aufgezeichneten Daten, um die Genauigkeit der Ergebnisse sicherzustellen
• Automatische Erkennung von Artefakten und visuelle Datenbearbeitung
• Einfach zu lesende Interpretation des Status des autonomen Gleichgewichts
• Einfach anzuwendende, intuitive bunte graphische Benutzeroberfläche
• Entstanden in 30 Jahren dokumentierter medizinischer Studien
• Einfache Softwareinstallation und automatische Hardwareerkennung

Einhaltung von Standards


* VitalScan Vascular+ ist ein FDA 510k zugelassenes Produkt.

* VitalScan Vascular+ hält außerdem folgende Standards ein:
EN ISO 13485:2003, EN 60601-1:2005/(R)2012, IEC 60601-1-2:2007, IEC 60601-2-37:2007, ISO 80601-2-61:2011, AAMI 80601-2-30:2009/A1:2013, EMC, Directive 93/42/EEC, CE 0120

Minimale Computeranforderungen


• CPU 2 GHz (oder Äquivalent)
• 4 GB RAM
• Videokarte mit mindestens 1024x768 und High-Color-Auflösung
• 4 GB Speicherplatz
• Ein USB-Anschluss, Version 2 oder höher
• Windows 10 Betriebssystem