EKG Analyse


Die Elektrokardiographie (EKG) ist eine Interpretation der elektrischen Aktivität des Herzen über die Zeit, da sie von einem Patienten während eines verfahrenstechnischen Tests gesammelt wird. Moderne EKG-Geräte verwende hochentwickelte Techniken wie Amplifikation, Filterung und Signalanalyse zu genauen und bequemen Messung, zeigen EKG-Daten an und analysieren sie. Das EKG ist der wichtigste Test zur Interpretation des kardialen Rhythmus, Abnormalitäten des Leitungssystems und zur Diagnose von myokardialen Ischämien.

Arrythmische kardiale Ereignisse, welche z.B. Extrasystolen sein können (d.h. vorzeitige kardiale Herzschläge) sind Frühwarnzeichen für potentiell ernsthafte kardiale Probleme. Das Verhältnis zwischen supraventrikulären oder ventrikulären Extrasystolen und dem Gesundheitsrisiko ist wichtig, da sie einem Myokardinfarkt vorangehen können. Sie sind ein Frühwarnzeichen für mögliche kardiale Probleme wie eine myokardiale Ischämie (ein verringertes Sauerstoffangebot für die kardialen Myofibrillen oder andere Arten von Kardiomyopathien). Kardiomyopathie ist eine Erkrankungen oder Störung des Herzmuskels, die aus zahlreichen Voraussetzungen wie kongenitalen Defekten, akuten oder chronischen Defekten, koronarer Herzerkrankung, Drogen und Toxinen, metabolischen Störungen, Bindegewebsstörungen oder Ernährungsdefiziten resultieren kann.

Das EKG ist auch in der Bewertung kardialer Abnormalitäten einschließlich Herzklappenerkrankungen, Kardiomyopathie, Perikarditis und Hypertension von großem Wert. Schließlich kann das EKG zur Überwachung medikamentöser Behandlung und Diagnose metabolischer Störungen verwendet werden.

VitalScan liefert einen systematischen, nicht-invasiven Ansatz zum Sammeln und Interpretieren von Daten zum Erstellen von Rhythmus und Abnormalitäten. VitalScan ist INC-AAMEC 57 zertifiziert und eine verlässliche, kosteneffektive Methode zur Bestimmung des kardialen Rhythmus zur frühen Entdeckung von Störungen und gesundheitlichen Problemen.